Damen verlieren in Neheim

Saison 2019/2018

Unter denkbar schlechten Voraussetzungen fuhren die TSV Damen zum Spitzenspiel der Kreisliga Ost zum TV Neheim. Nur mit einer Rumpfmannschaft von 7 etatmäßigen Spielerinnen und 2 Auswechselspielerinnen (nur 1 weitere Torfrau und 1 A-Jugendliche mit Doppelspielrecht standen zur Verfügung) konnte man dem Gastgeber lediglich in Halbzeit 1 Paroli bieten. 20 Minuten lang stemmten sich die Strunzertalerinnen mit Erfolg gegen eine Niederlage, führten sogar zwischenzeitlich und gingen dann doch mit einem Rückstand von 8:11 in die Pause. TV Neheim zog dann das Tempo zu Beginn von Halbzeit 2 an und setzte sich auf 18:11 ab. Doch Olsberg wehrte sich und kam noch einmal auf 15:19 heran. Trainerin KikiSenge: Letztendlich hatte man jedoch aufgrund mangelnder Alternativen keine Chance und musste sich mit der Niederlage von 17:25 abfinden. Der kurzfristige Ausfall von unserer Goalgetterin Kati Lang konnten wir leider nicht ausgleichen. Zudem verletzte sich Rückraumspielerin Annett Trippe gleich zu Beginn von Halbzeit zwei und konnte für den Rest des Spiels nicht mehr eingesetzt werden. Ein Ergebnis der überharten Abwehrarbeit von TV Neheim, die nicht nur bei Annett Spuren hinterlassen hat. Auch Rückraumspielerin Franziska Fischer bekam dies zu spüren und konnte minutenlang nicht eingesetzt werden. Diese Ausfälle im Rückraum konnten wir nicht kompensieren. Trotzdem haben wir gekämpft und uns unter den Umständen noch gut verkauft. Ein Erfolgserlebnis konnten wir aber verbuchen: unsere A-Jugenspielerin Michelle Ament konnte sich erstmals in die Torschützenliste bei den Damen eintragen. 

Es spielten: Chantel Burink (TW), Annett Trippe (1), Birgit Regeler (2), Elisabeth Peucker (3), Franziska Fischer (5), Laura Burmann (1), Michelle Ament (1), Steffi Klopf (2), Theresa Niglis (2)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*