TSV Damen mit klarem Sieg gegen Sundern

Saison 2019/2018

Sonntagmittag hieß es für die TSV Damen antreten zum Ligaspiel gegen den HV Sundern. Gegen den aktuellen Tabellenletzten ging man vom Papier her zwar als Favorit ins Spiel, allerdings plagten die TSV Damen wieder Personalprobleme. So kamen zwei weitere A-Jugenspielerinnen mit Doppelspielrecht erstmals zum Einsatz im Damenteam. Direkt ins kalte Wasser geworfen wurde Franka Hachmann als Torfrau, die gleich zu Beginn in den Kasten musste. Die etatmäßige Torfrau Steffi Klopf musste mal wieder im Feld aushelfen. Auch Rückrauspielerin Carolin Funke kam zu ihrem ersten Einsatz und steuerte gleich zwei Tore zum Sieg bei. Doch der Reihe nach. Sundern stellte die Olsbergerinnen in Halbzeit eins vor keine großen Aufgaben, sodass man bereits zur Pause mit 12:4 führte. Auch in Halbzeit zwei geriet der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr, obwohl die Gastgeber sich jetzt mehr zur Wehr setzten und auch zum Torerfolg kamen. So konnten die Olsbergerinnen nicht ganz an ihre Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen, was unterm Strich auch der aktuellen Spielersituation geschuldet ist. Endergebnis 21:9 für Olsberg. Die Damen sind personall aufgrund von Schwangerschaften und Verletzungen stark dezimiert, was sich kurzfristig folgerichtig auch nicht ändern wird. Bei den Nachwuchsspielerinnen waren gute Ansätze erkennbar, aber auch, dass die Feinabstimmung in einigen Bereichen natürtlich noch fehlt. Trotzdem haben sie sich gut eingeführt. Sundern hat ebenfalls einige junge Spielerinnen im Kader, sodass dieses Spiel für erste Erfahrungen im Damenbereich für unsere Youngster genau richtig war. Wir spielen zwar nur Kreisliga, trotzdem wird dort deutlich härter gespielt als im Jugendbereich. Hier treffen ältere, sehr erfahrene und noch unerfahrene Spielerinnen aufeinander. Unsere Aufgabe ist es, unsere Mädels vorsichtig heranführen, damit sie den Spass am Handball nicht verlieren und wir für die Zukunft Spielerinnen haben, die mit Freude bei der Sache sind. Heute war dies der Fall und das wurde zudem noch mit einem Sieg gekrönt.

Franka Hachmann (TW), Annett Trippe ((6), Birgit Regeler (2), Carolin Funke (2), Elisabeth Peucker (4), Franziska Fischer (4), Michelle Ament (1), Theresa Niglis, Steffi Klopf (2)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*