TSV Erste mit deutlicher Niederlage gegen Meschede

Das 17:35 auf der Anzeigentafel sprach Bände und zeigte eine Realität, die die Olsberger Handballer so nicht erwartet hatten. Das man als von Verletzungen gebeuteltes Tabellenschlusslicht gegen den Klassenprimus aus der Kreisstadt als Außenseiter antrat war klar. Ein solches Resultat war dann aber doch mehr als befürchtet worden war.

Zu Beginn bespielte man die erwartete Mescheder 5:1 Deckung recht ordentlich und ohne die sonst in hoher Zahl auftretenden Technischen Fehler. Die zum Teil ansehnlich herausgespielten Chancen wurden überwiegend sehr unkonzentriert vergeben, so dass bis zum zweiten Treffer, dem 2:8 in der 11. Min. bereits acht !!! Fehlwürfe zu verzeichnen waren. Hiervon erholte sich das junge Olsberger Team, es standen u.a. drei A-Jugendliche in der Anfangsformation, nicht mehr und Meschede konnte einen auch in der Höhe verdienten Sieg einfahren.

Nach der Weihnachtszeit geht es dann im Januar und Februar mit vielen Spielen direkt weiter. In diesen kann das Team um die mittlerweile schon zu den erfahrensten Spielern zählenden Niklas Cornelius und Lukas Gödde zeigen, dass es sich weiterentwickelt hat.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; N. Cornelius 4, M. Erber, S. Hoffmann, T. Hunold, D. Motta 3, L. Niermann 2, A. Paschtalka 1, M. Schäfer 6/2, J. Schettel, L. Wagner 1

Reserve mit denkbar knapper Niederlage

Beim TV Neheim 3 unterlagen die 2. Handball-Herren des TSV mit 15:16 (6:10).

Mit einer phasenweise sehr ordentlichen Defensivleistung – das vierte Gegentor bekam Olsberg erst in der 21. Minuten – gelang es dem von Felix Liesen betreuten Team das Spiel bis zum Schluss offen zu halten. In der Offensive haderte man aber mit einer schwachen Chancenverwertung, die auch dem eher fussballähnlichem Spielgerät geschuldet war. Als es dann gelang in den letzten zwölf Spielminuten kein Gegentor zu bekommen war der erste Punktgewinn der Saison greifbar nahe. Der Schlusspfiff kam dafür aber zwei Sekunden zu früh.

TSV: C. Vogt; N. Cornelius 3, A. Paschtalka 2, D. Ditz, K. Hansmann 3, D. Motta 1, J. Röttger, C. Brendel 2, St. Maiworm 1, B. Maiworm 2, M. Erber 1

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*