Weibliche Handball C-Jugend überrascht in der Sommerrunde

Die weibliche Handball-C-Jugend des TSV Bigge-Olsberg überraschte alle in der diesjährigen Sommerrunde. In der vergangenen Saison spielten die Mädchen des Trainerteams von Uwe Hoffmann und Ralf Gerke noch in der D-Jugend. So war die Sommerrunde eigentlich als willkommener Test für die neue Saison gedacht.

Bereits im ersten Spiel trafen die Olsbergerinnen auf den favorisierten HV Sundern. Wie bereits zum Ende der letzten D-Jugend-Saison zeigten die Mädchen aus Olsberg eine super Abwehrleistung und ließen die Mannschaft aus Sundern ein ums andere Mal bei ihren Angriffen verzweifeln. Und so stand es nach 2 x 25 Minuten 20 : 19 für die Heimmannschaft aus Olsberg.

Lena Thüer (TW), Joanne Ament (7), Zoe Turowski (2), Alina Hoffmann (1), Sophie Gerke, Emilie Wahle (7), Jana Becker, Jule Klauke (1), Eileen Zoglowek (2), Kira Birkenhauer

Das zweite Spiel verlief noch erfreulicher. Gegen Arnsberg demonstrierten die Olsberginnen, dass sie nicht nur in der Abwehr gut arbeiten können, sondern auch im Angriff tollen Handball spielen. Der 23 : 12 Auswärtssieg war nie in Gefahr und somit war allen sofort klar, dass man sich für das Halbfinale der Sommerrunde in Schwerte qualifiziert hatte. Ein Riesenerfolg für die Mannschaft!

Lena Thüer (TW), Joanne Ament (8), Zoe Turowski (1), Alina Hoffmann (3), Sophie Gerke (1), Emilie Wahle (6), Jana Becker, Jule Klauke (3), Eileen Zoglowek (1), Kira Birkenhauer

Das Finalwochende wurde in Schwerte ausgespielt. Ausgerechnet an dem Wochenende war es super heiß. In der Halle gefühlte 50 Grad und kein Lüftchen! Das schien die Olsberger Mädchen jedoch nicht zu stören. Die Gegnerinnen aus Bösperde hatten zu keiner Zeit während des Spiels eine Chance. Durch konzentrierte Abwehrarbeit und tolle Spielzüge sicherten sich die Mädchen mit einem 23 : 10 Erfolg den Einzug ins Finale.

Lena Thüer (TW), Joanne Ament (6), Zoe Turowski (6), Alina Hoffmann (3), Nele Caspari, Sophie Gerke (3), Emilie Wahle (5), Jana Becker, Kira Birkenhauer

Im Finale wartete dann allerdings ein großer Brocken. Die Mannschaft der HSG Schwerte-Westhofen 1 war allein schon durch die Anzahl der Spielerinnen überlegen. Sie konnten im Prinzip auf zwei komplette Angriffsreihen zurückgreifen, wobei die Olsberger mit nur 2 Auswechselspieler angereist waren. Die Mädels schlugen sich aber tapfer und lagen zur Halbzeit mit nur 4 Toren zurück. In Halbzeit zwei ging dann auch aufgrund dcer tropischen Temperaturen in der Halle die Kraft zu Ende. Zum Schluss stand es verdienter, aber mit 29 : 19 zu hoch ausgefallener Sieg für Schwerte.

Lena Thüer (TW), Joanne Ament (5), Zoe Turowski (4), Alina Hoffmann (2), Nele Caspari, Sophie Gerke (1), Emilie Wahle (7), Jana Becker, Kira Birkenhauer

Alles in allem ein riesiger Erfolg für die Mannschaft des TSV. In jedem Spiel wurde eine super Leistung abgerufen, sei es im Tor durch Lena Thüer, die die Angreifer mit ihren Paraden teilweise verzweifeln ließ oder im Angriff durch die Torjägerinnen Joanne Ament, Zoe Turowski, Alina Hoffmann, Emilie Wahle, Jule Klauke oder Sophie Gerke. Aber auch die Spielerinnen, die kein Tor beisteuern konnten (Nele Caspari, Jana Becker, Kira Birkenhauer), trugen ihren Teil durch eine gute Abwehrleistung zum Gesamterfolg der Mannschaft bei.

Und so freuen sich alle beteiligten über das sehr gute Abschneiden und sind gespannt auf die neuen Herausforderungen, die die neue Saison mit sich bringen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*